Maissäen

16-reihig (37,5 cm Engsaat)

  • perfekte Standraumverteilung der Einzelpflanze
  • schnellerer Bestandsschluß, verringerte Erosion
  • geringere Spätverunkrautung, weniger Pflanzenschutz nötig
  • verbesserte Ausnutzung der Düngernährstoffe
  • weniger Wildschweinschäden
  • dadurch deutlicher Mehrertrag möglich
  • Technik siehe 8- und 6- reihig
  • Fahrgassen für späteres Ausbringen von Gärresten in den wachsenden Pflanzenbestand
  • der elektrische Antrieb der Säaggregate ermöglicht jedes FG-Maß
  • die Kornzahl kann in den Reihen neben den Fahrgassen beliebig erhöht werden

  

Beispiele für Fahrgassenanlagen

8-reihig und 6-reihig (75 cm Normalsaat)

  • mit Scheibenscharen und Reihendüngung
  • elektronischer Saatmengenüberwachung
  • elektronischer Reihenabschaltung mit GPS
    (ca. 5 % Saatguteinsparung)
  • Mulchsaatausrüstung für perfekte Ablage
  • Fronttank mit Wiegeeinrichtung